Parlament hat kein Interesse an Steuererhöhung

<p>Kantonsrat-Saal Luzern, Tagungsort des Kantonsparlaments</p>

Die Steuern im Kanton Luzern bleiben im laufenden Jahr vermutlich unverändert. Dies zeichnet sich bei der Debatte um das Budget 2012 im Kantonsparlament ab. Die Regierung möchte zwar die Steuern um 0,05 Einheiten erhöhen.

Davon will aber eine bürgerliche Parlamentsmehrheit aus CVP, FDP und SVP nichts wissen. Die Bürgerlichen begründen dies mit der Gewinn-Ausschüttung der Nationalbank. Dadurch werden dem Kanton Luzern über 30 Millionen in die Kasse gespült. Finanzdirektor Marcel Schwerzmann setzte sich vergeblich für höhere Steuern ein.

Einen ersten Entwurf des Budgets 2012 hatte das Parlament im vergangenen Dezember zurückgewiesen.

Audiofiles

  1. Kantonsparlament und Budget. Audio: Roman Gibel

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.