Kampf der Korruption in Italien

Der italienische Präsident Giorgio Napolitano hat die Parteien zum Kampf gegen Korruption aufgerufen. Mehr Moral und Transparenz bei der Verwaltung der politischen Gruppierungen seien dringend nötig. Es sei eine Verantwortung der Parteien dafür zu sorgen, dass mit mehr Ethik die Politik wieder eine entscheidende Rolle in Italien spielen könne. Zugleich rief Napolitano dazu auf, Verfassungsreformen über die Bühnen zu bringen, die das Land dringend benötige. Mehrere Korruptionsskandale hatten zuletzt die italienischen Parteien erschüttert.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.