Geiseln offenbar wirklich selber geflüchtet

Die beiden Schweizer Geiseln sollen in Pakistan tatsächlich auf eigene Faust geflüchtet sein. Wie das Aussendepartement EDA gegenüber der "Sonntagszeitung" sagt, habe man keine Zweifel daran. Möglich sei die Flucht unter anderem gewesen, da sich das Paar in seiner Gefangenenunterkunft relativ frei bewegen konnte. Dadurch habe es sich einen Überblick über die Umgebung verschaffen, sowie den ungefähren Weg zu einem Armeestützpunkt auskundschaften können. Weiterhin unklar ist, wieviel Geld der Bund - für seine Bemühungen die Geiseln frei zu bekommen - ausgegeben hat.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.