Zweites Hilfspaket unter Dach und Fach

Die Rettung Griechenlands vor dem finanziellen Kollaps kommt weiter voran. Das zweite Hilfspaket ist endgültig unter Dach und Fach. Nach der Freigabe neuer Gelder durch die Euro-Länder hat nun auch der Internationale Währungsfonds IWF offiziell bestätigt, sich zu beteiligen. Er billigte einen Kredit über rund 30 Milliarden Euro, der über vier Jahre laufen soll. Nun müsse Griechenland seinen Reformkurs aber konsequent fortsetzen, forderte IWF-Chefin Christine Lagarde. Als grösste Herausforderungen für Griechenland bezeichnete sie die hohen Staatsschulden und das schwache Bankensystem.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.