Der FCL verpasst den Cupsieg - Luzern feiert trotzdem

Unglaublich! 93 Minuten stand es zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel 0:0. Erst ein Penalty in der Nachspielzeit entschied den Fussball Swisscom Cup 2006/2007 zu Gunsten der Basler. Nicht nur im Berner Stade de Suisse sondern auch im Luzerner Hotel Schweizerhof verfolgten hunderte Fans das Spiel. Nach dem Spiel stieg in Luzern die Cupfinalparty.

Obwohl der FC Luzern den Pokal nicht nach Hause nehmen konnte, wurde im Schweizerhof bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Gegen 20 Uhr kam die Mannschaft an der Luzerner Bahnhofstrasse an. Mit Limousinen wurden die Spieler und die Clubleitung ins Hotel Schweizerhof gefahren. Dort wurden sie von gegen tausend Personen empfangen. Nach einer herzlichen Begrüssung seitens der Fans konnten die Spieler in Ruhe Nachtessen. Später mischten sie sich unter die feiernden Fans. Denn mit der Saison 2006/2007 kann man in Luzern zufrieden sein: Der Aufsteiger hat den Ligaerhalt problemlos geschafft und ist im Swisscom Cup bis in den Final vorgestossen.

Reaktionen auf den Match vom Pfingstmontag und die anschliessende Feier im Hotel Schweizerhof gibt es auch am Dienstag bei Radio Pilatus.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.