Sonderkommission nach Amokfahrt in Basel

Die Basler Staatsanwaltschaft hat nach der Irrfahrt von gestern Abend eine Sonderkommission eingesetzt. Ein 27-jähriger Mazedonier hatte mit einem gestohlenen Auto im Bereich der mittleren Brücke acht Menschen überfahren. Eine Frau wurde dabei getötet. Der Fahrer war aus der geschlossenen Abteilung der Uni-Klinik Basel entwischt. Die Staatsanwaltschaft will für ihn noch heute Untersuchungshaft beantragen. Zur Zeit befindet der Mann sich wieder in der Uniklinik und dort in einer Isolationszelle. Er sei sehr verwirrt und habe bisher nicht befragt werden können, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.