Chaletpreise dürften nun steigen

<p>Die Preise für Chalets und Ferienwohnungen in den Tourismusgebieten dürften stark ansteigen.</p>

Die Preise für Chalets und Ferienwohnungen in den Tourismusgebieten dürften stark ansteigen. Wenn der Bau von Zweitwohnungen eingeschränkt werde und die Nachfrage bleibe, werde dies zu höheren Preisen führen, sagten verschiedene Banken auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Die Banken rechnen aber auch mit einem Rückgang der Beschäftigten um bis zu 8 Prozent. In den Tourismusregionen ist jeder sechtse Arbeitnehmer im Bau oder in baunahen Bereichen beschäftigt. Das Schweizer Stimmvolk hatte gestern die Zweitwohnungsinitiative knapp angenommen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.