Horw gegen Strassenausbau

Die Gemeinde Horw kann die Kastanienbaumstrasse nicht ausbauen und sanieren. Die Stimmberechtigten haben sich mit einem Nein-Stimmenanteil von 59 Prozent gegen das Vorhaben ausgesprochen, das fast 2,9 Millionen Franken gekostet hätte. Der Gemeinderat und der Einwohnerrat hatten mit dem Sanierungsprojekt die Sicherheit verbessern wollen. Gegen die Vorlage wurde aber das Referendum ergriffen. Nun fanden auch die Stimmberechtigten, dass das Vorhaben überrissen sei.

Gutgeheissen wurde aber ein Kredit über 6,8 Millionen Franken zur Sanierung des Gemeindehauses. Der Ja-Stimmenanteil betrug 53 Prozent. Diese Vorlage unterstand dem obligatorischen Referendum. Die Stimmbeteiligung betrug über 56 Prozent.

Audiofiles

  1. Bauvorsteherin Manuela Bernasconi zum Nein zur Strassensanierung. Audio: Stephan Weber

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.