Zentralschweizer Politiker froh über Mühleberg-Entscheid

Zentralschweizer Politiker begrüssen, dass das Atomkraftwerk Mühleberg abgeschaltet werden soll. Das Bundesverwaltungsgericht hat die Abschaltung für das kommende Jahr angeordnet. Ein weitergehender Betrieb wäre nur möglich, wenn die Betreiber beweisen, dass das AKW Mühleberg sicher ist. Diverse Zentralschweizer National- und Ständeräte zeigten sich mit diesem Entscheid zufrieden. Dies sei eine Chance, damit es mit den Alternativen Energien nun schneller vorwärts gehe.

Definitiv abstellen muss die Kraftwerkbetreiberin BKW das Atomkraftwerk noch nicht. Das Urteil kann noch ans Bundesgericht weitergezogen werden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.