Obama glaubt an friedliche Lösung mit dem Iran

US-Präsident Barack Obama glaubt im Atomstreit mit dem Iran noch immer an eine diplomatische Lösung. Auf einer Pressekonferenz in Washington warnte er davor, vorschnell zu handeln und einen möglichen Krieg heraufzubeschwören.

Derweil haben die UNO-Vetomächte dem Iran neue Atomverhandlungen angeboten. Der Iran seinerseits stellte gestern in Aussicht, dass die internationalen Atom-Experten nun doch Zugang zur umstrittenen Militäranlage Parchin erhalten könnten – allerdings unter gewissen Bedingungen.

Die internationale Atomenergiebehörde vermutet, dass der Iran in der Anlage atomare Explosionen simuliert. Der Iran bestreitet dies und behauptet die Anlage für die Stromherstellung zu nutzen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.