10 Hooligans gehen Polizei ins Netz

Die Luzerner Polizei hat 10 Fussballhooligans identifiziert und angezeigt. Das teilt die Luzerner Staatsanwaltschaft mit. Die Hooligans sollen nach dem Fussball Cup-Spiel zwischen dem SC Kriens und den Grasshoppers an Ausschreitungen beteiligt gewesen sein. Das Fussballspiel war im vergangenen November. Die Holligans wurden unter anderem wegen Sprengstoffdelikten sowie Gewalt und Drohung gegen die Behörden angezeigt. Die Suche nach den Hooligans sei aufwendig gewesen, sagt Simon Kopp, Mediensprecher der Luzerner Staatsanwaltschaft. Bei den 10 Hooligans handelt es sich um Männer aus der Schweiz im Alter von 17 bis 28 Jahren.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.