Englisch als erste Fremdsprach möglich

Schüler in der Schweiz sollen Englisch als erste Fremdsprache lernen dürfen. Der Nationalrat hat es abgelehnt, dass die Schüler zuerst eine Landessprache wie Französisch oder Italienisch lernen müssen. Ein Genfer Nationalrat hatte eine entsprechende Änderung des Sprachengesetzes gefordert. Er kritisierte, dass mehrere Deutschschweizer Kantone das Englisch gegenüber den Landesprachen bevorzugten. Dadurch werde den Schülern vermittelt, dass die internationale Sprache der Wirtschaft wichtiger sei als eine Sprache ihrer Landsleute. Der Nationalrat folgte der Argumentation jedoch nicht und lehnte den Vorstoss mit 99 zu 66 Stimmen ab.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.