Widerstand gegen Aldi und Lidl

Für die Deutschen Discountern Aldi und Lidl ist es in der Schweiz zunehmend ungemütlich. Vielerorts wehrt sich die Bevölkerung gegen neue Filialen der Discounter. Im Kanton Zürich will das Kantonsparlament nun die Vorschriften verschärfen. Neue Einkaufszentren der Discounter sollen mindestens zwei- statt nur einstöckig gebaut werden. Zudem fordert das Zürcher Parlament, das die Parkplätze unter die Erde verschwinden sollen. Auch auf eidgenössischer Ebene sind die einstöckigen Aldi- und Lidel-Filialen ein Thema. Der Luzerner FDP-Nationalrat Otto Ineichen hat einen Vorstoss eingereicht, welcher die Discounter in die Schranken weisen soll.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.