Nordkorea signalisiert Gesprächsbereitschaft

Erstmals seit dem Tod von Kim Jong II sind Unterhändler der USA und Nordkoreas zu bilateralen Gesprächen zusammengekommen. Im Mittelpunkt des Treffens in Peking stehen die Bemühungen um Wiederaufnahme der Sechs-Parteien-Gespräche. Dazu gehören neben Nordkorea und USA auch China, Südkorea, Japan und Russland. Bei den seit drei Jahren ausgesetzten Verhandlungen geht es um das nordkoreanische Atomwaffenprogramm.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.