Rezession verschlimmert Schuldenkrise

Griechenland muss in diesem Jahr erneut mehr Schulden machen als geplant. Wie es auf der Internetseite des griechischen Parlaments heisst, werde das Haushaltsdefizit vermutlich nicht 5,4, sondern 6,7 Prozent betragen. Grund dafür sei die Verschärfung der Rezession.

Erst gestern Nacht hatte Griechenland die Zusage für ein weiteres milliardenschweres Hilfspaket erhalten. Internationale Geldgeber unterstützen das chronisch pleite-bedrohte Land erneut mit 130 Milliarden Euro.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.