UNO-Vollversammlung beschliesst Resolution

Eine grosse Mehrheit der UNO-Vollversammlung in New York hat mit einer Resolution das sofortige Ende der Gewalt in Syrien gefordert. Resolutionen der Vollversammlung haben allerdings nur symbolischen Charakter. Für völkerrechtlich verbindliche Aktionen gegen das syrische Regime ist der UNO-Sicherheitsrat zuständig. Dort blockieren jedoch die beiden Veto-Mächte China und Russland seit Monaten einen verbindlichen Beschluss. Russland ist ein enger Verbündeter des syrischen Regimes und liefert Waffen in das Land. Dennoch wertete UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon die Resolution der Vollversammlung als starkes Signal.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.