Warten auf nächste Hilfstranche

Das neue 130-Milliarden-Rettungspaket für die Griechen lässt auf sich warten. Die Euro-Finanzminister haben ihr für heute geplantes Treffen in Brüssel abgesagt. Die internationalen Geldgeber sehen ihre Bedingungen für weitere Hilfszahlungen an Griechenland noch nicht erfüllt. Noch fehlen im griechischen Sparpaket 350 Millionen Euro, die eingespart werden müssen. Die Zusagen dafür habe man bisher nicht erhalten, so die EU.

Die griechische Regierung sucht nun nach letzten Möglichkeiten weiter zu sparen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.