Die Cham Paper Group hat gemeinsam mit ihren Mitarbeitern einen Sozialplan vereinbart. Das Unternehmen hatte im November bekannt gegeben, dass 200 Stellen gestrichen werden. Nun sind die Details des Sozialplans bekannt. So will die Cham Paper Group ihre Mitarbeiter mit einem Jobcenter unterstützen. So sollen die Betroffenen rasch eine neue Stelle finden. Daneben sieht der Sozialplan verschiedene finanzielle Leistungen vor wie zum Beispiel Umzugsentschädigungen, Weiterbildungsfinanzierungen oder Abgangsentschädigungen. Mitarbeiter ab 60 Jahren hätten ausserdem die Möglichkeit zur Frühpensionierung, teilt das Unternehmen mit.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.