Abt Werlen geht es besser

<p>Der Abt des Klosters Einsiedeln: Martin Werlen konnte erstmals seit dem Unfall die Klinik verlassen.</p>

Der Abt des Klosters Einsiedeln, Martin Werlen, hat zum ersten Mal seit seinem Sportunfall ein Wochenende ausserhalb der Klinik verbracht. Gemäss einer Mitteilung des Klosters befindet sich der Abt derzeit in einer Rehabilitations-Klinik im Kanton St. Gallen. Zuvor war er zehn Tage lang im Universitäts-Spital Zürich behandelt worden. Der 49jährige Abt Martin Werlen war vor einem Monat beim Badmintonspiel verunfallt und erlitt dabei schwere Kopf-Verletzungen. An die ersten Tage nach seinem Unfall könne er sich nicht erinnern, wird der Abt im neusten Communiqué zitiert.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.