Lebenslänglich für Doppelmörder von Zug

In der Stadt Zug sind vor drei Jahren zwei Frauen in einer Wohnung brutal ermordet worden. Der heute 45jährige mutmassliche Täter zündet danach die Wohnung an, um die Spuren zu verwischen. Die beiden Leichen wurden erst 10 Tage später entdeckt. Jetzt hat die Zuger Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Täter erhoben. Der Mann soll mit lebenslänglichem Freiheitsentzug bestraft und anschliessend verwahrt werden. Der Täter erbeutete damals Schmuck und Geld im Wert von mehreren zehntausend Franken. Wann der Zuger Doppelmord vor dem Strafgericht verhandelt wird, ist noch unklar?

Audiofiles

  1. Anklage für mutmasslichen Zuger Doppelmörder. Audio: Jeannette Bär

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.