FCL in St.Gallen erstmals wieder geschlagen

Der FC Luzern ist nach vier Siegen in Serie erstmals wieder geschlagen. In der 23. Runde der Fussball-Superleague verlor der FCL in St.Gallen 1:2. El Idrissi hatte Luzern in Führung gebracht. Fernandez und Aguirre wendeten das Blatt vor 11 300 Fans zugunsten der Gastgeber. Im zweiten Spiel gewannen die Young Boys in Aarau vor 5200 Fans 2:0.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.