Ausschreitungen rund um das Spiel FCL - St. Gallen

Rund um das Fussballspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC St. Gallen ist es gestern Abend zu Ausschreitungen gekommen. Bereits Stunden vor dem Spiel gingen Fan-Gruppen aufeinander los. Je 30 bis 40 Anhänger waren beteiligt. Die Polizei nahm laut eigenen Angaben fünf Personen vorübergehend fest. Nach dem Ende des Spiels brachen am Bahnhof St. Fiden erneut Scharmützel zwischen den Fan-Gruppen aus. St. Galler-Fans warfen Steine auf die Luzerner Anhänger, die auf den Extrazug Richtung Luzern warteten. Die Luzerner Fans schleuderten Schottersteine von den Geleisen zurück.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.