Türkei plant eine internationale Konferenz zu Syrien

Die Türkei plant eine internationale Konferenz zu Syrien. Ziel sei ein breites Forum unter Beteiligung aller betroffenen Länder zur Förderung der internationalen Geschlossenheit, teilte das türkische Aussenministerium mit. Die Konferenz solle möglichst schnell stattfinden, nicht unbedingt in der Türkei aber zwingend in der Region. Die Türkei teilt eine mehr als 900 Kilometer lange Grenze mit Syrien und hat sich seit Beginn des Konflikts im Nachbarland, vor einem knappen Jahr zunehmend von der Führung in Damaskus distanziert. Der türkische Ministerpräsident Erdogan sagte, in die Initiative zur Lösung des Konflikts in Syrien sollten alle Länder miteinbezogen werden, die auf der Seite des syrischen Volks und nicht auf Seiten des Regimes stehen. Am vergangenen Wochenende hatten Russland und China mit ihrem Veto eine UNO-Resolution gegen Syrien verhindert.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.