Muslime planen Gründung eines "Parlaments"

Muslime werden in der Schweiz zunehmend diskriminiert. Zu diesem Schluss kommt die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE nach einer Untersuchung. Gemäss dem Bericht werden Muslime vor allem bei Einbürgerungsgesuchen und bei der Arbeit benachteiligt. Die Schweiz soll deshalb die Bildung einer Dachorganisation für Muslime fördern.

Diese nehmen ihr Schicksal aber nun selbst in die Hand. So bereiten zwei islamische Organisationen die Wahl einer Art „Parlament“ vor. Die rund 400'000Muslimen in der Schweiz sollen so die Möglichkeit erhalten mit einer Stimme zu sprechen und ihre Anliegen an die Politik weiterzuleiten. Bereits im Herbst soll in Basel eine Testwahl durchgeführt werden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.