Gavin DeGraw Tickets für registrierte Pilatus-User

Der New Yorker Singer-Songwriter Gavin DeGraw kommt nach Luzern. Am 31. März kannst du das sympathische amerikanische Ausnahmetalent an einem kleinen, exklusiven Radio Pilatus-Showcase in Luzern erleben.

Gavin DeGraw schaffte 2003 mit seinem Debütalbum "Chariot" den Durchbruch. Bereits damals war Gavin DeGraw bei Radio Pilatus zu hören, obwohl in ganz Europa das Album noch nicht erhältlich war. DeGraw hat "Chariot" eine Million Mal verkauft und erreichte damit Platin-Status.

Sein neues Album "Gavin DeGraw" wird im Mai erscheinen. Bereits jetzt sind aber vier Songs des neuen Albums exklusiv bei Radio Pilatus zu hören - und nun gibt es Gavin DeGraw für Pilatus Hörerinnen und Hörer auch live!

Radio Pilatus Gavin DeGraw Showcase

Montag, 31. März 2008 18.00 Uhr

Casineum, Grand Casino Luzern (Einlass ab 18 Jahren)

>>> Es sind leider bereits alle 100 vorreservierten Tickets weg.

EURE NÄCHSTE CHANCE: Ostermontagmorgen ab 8.00 auf radiopilatus.ch und die ganze nächste Woche immer wieder auf Radio Pilatus.

Weitere Infos und die neuen Songs gibt es laufend bei Radio Pilatus zu hören und selbstverständlich ab Montag 24. März auch hier.

Links:

Offizielle Webseite von Gavin DeGraw

Gavin DeGraw singt live "In Love With A Girl"

Biographie Gavin DeGraw:

Das amerikanische Ausnahmetalent, der amerikanische Rocksänger Gavin Shane DeGraw (*4. Februar 1977 in New York) wuchs in Catskills mit seinen beiden älteren Geschwistern Joey und Neeka auf. Sein Bruder Joey spielt in seiner Band Gitarre und singt die Backing vocals.

Aufgewachsen in einem musikbegeisterten Haus, gehörten Sounds und Rhythmen für Gavin DeGraw schon immer zum Leben dazu. Im Alter von acht Jahren begann er Klavier zu spielen, entdeckte als Teenager Sam Cooke und Ray Charles für sich.

Mit seinem Bruder Joey spielte Gavin zunächst in Coverbands, bis er sein eigenes Songwriter-Talent entdeckte.

Gavin begann Musik zu studieren, doch fühlte er sich an den Colleges schnell eingeengt. Gavin entschied sich für den Weg über Live-Clubs, in denen er sich um Auftritte bewarb.

Bei einer Open-Mic-Session im renommierten "Wilson's" in New York City bot sich die Managerin vom Fleck weg als seine Managerin an. Gavin schlug ein, lehnte einen angebotenen Verlags-Vertrag aber ab, denn er sah seine künstlerische Freiheit in Gefahr.

Schliesslich unterschrieb Gavin doch - und begann im Jahr 2002 in Los Angeles mit den Aufnahmen zu seinem Debütalbum "Chariot".

Mehr als eine Million Mal verkaufte sich das Album inzwischen in den USA, die Single "I Don't Want to Be" erreichte Platz 1 der Top-40-Radiocharts und seine jüngste US-Tour war restlos ausverkauft. Jetzt macht sich Gavin DeGraw daran, auch die europäischen Fans von sich zu überzeugen.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.