Bundeszentren für Asylsuchende sollen bleiben

Bundesrätin Simonetta Sommaruga hält an sogenannten Bundeszentren für Asylsuchende fest. Solche Zentren sollten laut Sommaruga die erste Anlaufstelle für Asylsuchende sein. Eine enge Zusammenarbeit mit den Kantonen sei aber zwingend nötig, so Sommaruga.


Zentral für eine zügige Abwicklung der Asylgesuchen seien nach wie vor beschleunigte Asylverfahren. Heute dauern solche Verfahren bis zu vier Jahre.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.