Für Sanierung des Gotthardtunnels ist keine zweite Röhre notwendig

Für die Sanierung des Gotthard-Strassentunnels ist keine zweite Tunnelröhre nötig. Mit dem Verlad der Lastwagen auf die Bahn habe man genügend Kapazitäten, zeigt ein neuer Bericht des Bundesamts für Strassen ASTRA. Insgesamt könnten bis zu 750‘000 Lastwagen pro Jahr per Bahn transportiert werden. Dies sei eine gute Option für Spediteure, sagte Thomas Rohrbach, Mediensprecher des Bundesamts für Strassen, weil das Verladen auf die Bahn schneller sei als die Umfahrung des Tunnels und erst noch preiswert. Es brauche jedoch grosse Investitionen in die Verladeanlagen im Umfang von mehreren hundert Millionen Franken. Der Gotthard-Strassentunnel muss bis spätestens 2025 saniert werden.

Vertreter der Wirtschaft und das Tessin fordern eine zweite Tunnelröhre. Sie fürchten, dass wegen der Sanierung der Verkehr zwischen dem Norden und dem Süden gestört wird.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.