Iran könnte vermutlich in einem Jahr die Atombombe bauen

Im Atomstreit mit dem Iran hat die internationale Atomenergiebehörde IAEA eine Delegation entsandt. Die Experten der IAEA sollen während einer dreitägigen Mission versuchen, die Wiederaufnahme von Atom-Gesprächen vorzubereiten. Die IAEA und westliche Staaten haben den Verdacht, dass Iran an einer Atombombe arbeitet. Nach Ansicht  des US-Verteidigungsministers braucht der Iran noch mindestens ein Jahr zur Anreicherung von ausreichend Uran für den Bau einer Atombombe. Ein Bericht der amerikanischen Nachrichtendienste ist jedoch zum Schluss gekommen, dass die iranische Führung noch nicht einen definitiven Entschluss zum Bau der Bombe getroffen hat. Die Führung hält jedoch weiter am umstrittenen Atomprogramm fest.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.