Beobachtermission in Syrien wird überarbeitet

Nach dem vorläufigen Stopp der Beobachtermission der Aarbischen Liga in Syrien  überarbeiten europäische und arabische Länder ihren Entwurf für eine UNO-Resolution. Der Entscheid zeige dass die Beobachter ihre Aufgabe nicht richtig hätten erfüllen können, sagte ein Sprecher der britischen UNO-Delegation in New York. Klarheit werde ein Besuch von Liga-Vertretern im Sicherheitsrat am Dienstag bringen. Die 160 Beobachter der Liga waren Ende Dezember nach Syrien geschickt worden, um die Umsetzung eines Plans zur Beilegung der Krise zu überwachen. Sie waren in ihrer Arbeit jedoch massiv behindert worden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.