Whitney Toyloy in Luzern

Nach der Wahl am Samstag, verschiedensten Terminen, dem Vögele-Foto-Shooting am Dienstag auf dem Titlis, gibts auch jeweils am Mittwoch nach der Wahl für die frischgebackene Miss Schweiz einen Pflichttermin - und dann noch in Luzern: Die Modeschau der Luzerner Designerin Lisbeth Egli. Dieses Jahr fand sie im Hotel Palace in Luzern statt. Für Whitney Toyloy war es die erste Modeschau: "Ich war ein wenig nervös, aber es ging dann. Probleme machen mir immer noch meine Füsse. Ich trage sonst nicht viel Highheels und das schmerzt nun!

Gezeigt wurden viele Kleider aus der neuen Kollektion von Lisbeth Egli und zum krönenden Abschluss dann die Abendkleider, wo natürlich das Miss Schweiz-Kleid mitsamt Krone nicht fehlen durfte. Neben der neuen Miss Schweiz liefen auch die Ex-Missen Amanda Ammann, Karina Berger, Christa Rigozzi und Bianca Sissing über den Laufsteg. Letztere steckt immer noch im Training für den Lucerne Marathon: "Leider kann ich dieses Jahr nur den Halbmarathon laufen, da ich immer noch den Skiunfall vom letzten Winter spüre und zudem am gleichen Tag noch Proben fürs Musical in Kriens habe!" Amanda Ammann geniesst derweil ihre Zeit als Ex-Miss und hat ihr Studium wieder aufgenommen.

Wie Whitney Toyloy bei den Zentralschweizer Zuschauerinnen und Zuschauern angekommen ist und was Whitney über Luzern denkt, du hörst es am Donnerstag in der Radio Pilatus-Morgenshow Andyamo.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.