Der FCL mit Rolf Fringer auf der Erfolgsstrasse

12 Spiele - 2 Trainer - 2 Punkte. Dies die Bilanz vor dem erneuten Trainerwechsel beim FC Luzern. Nun ist Rolf Fringer am Ball. Sein Erfogsausweis seither mit dem FCL: 2 Spiele - 6 Punkte. Und auf einmal ist der Knopf gelöst - auf einmal werden auf der Luzerner Allmend wieder Tore geschossen und Punkte eingespielt. Wie ist das gelungen? "Wir konnten das Stürmer-Problem lösen - und damit auch die Barriere in den Köpfen der Spieler" meinte Rolf Fringer heute Morgen bei seinem Besuch in der Radio Pilatus Morgenshow Andyamo. Der mentale Teil der Arbeit war ein sehr wichtiger - der Mannschaft musste neues Selbstvertrauen gegeben werden. Und dies scheint Rolf Fringer gelungen sein. Mit dem neuen Trainer zurück zum Erfog. Ziel: der Ligaerhalt. Ein langer Weg, den man gemeinsam gehen wird. Und da sind wir sicher: mit diesem Drive und dieser Einstellung sicherlich erfolgreich. Hopp FCL!

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.