Für den Wiehnachtsmärt muss man nicht extra ins Ausland

Tausende gehen jedes Jahr nach Deutschland an die bekannten Weihnachtsmärkte! Aber wieso eigentlich, wenn man einen eigenen Weihnachtsmarkt quasi vor der Haustüre hat? Auf dem Franziskanermarkt in Luzern findet nämlich der dritte Lozärner Wiehnachtsmärt der Interessengemeinschaft Luzerner Herbstmessen und Märkte statt. Zum ersten Mal allerdings auf dem Franziskanerplatz! Wegen Bauarbeiten auf dem Mühleplatz musste er zügeln, doch die Besucher und Aussteller sind froh darüber! "Das Ambiente mit der Kirche und dem Platz ist super. Es steckt viel Herzblut darin. Ich denke in drei, vier Jahren hat sich der Wiehnachtsmärt gut etabliert. Ich hoffe einfach, er bleibt auf dem Franziskanerplatz", so Michi Haegeli von Magenbrot Haegli Luzern gegenüber Radio Pilatus.

In rund 60 Holzhäuschen gibts alles, was das Wiehnachtsmärt-Herz begehrt: Von Engeln über Guetzli bis hin zu originellen Geschenken! Und natürlich dürfen auch die heissen Waffeln und der Glühwein nicht fehlen. Andyamo hat sich auf die Suche nach dem besten Glühwein gemacht und sagt dir, was es am Lozärner Wiehnachtsmärt alles so zu sehen gibt - am Mittwoch Morgen bei Andyamo.

Der Lozärner Wiehnachtsmärt ist noch bis am 21. Dezember auf dem Franziskanerplatz in Luzern. Er ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet (Verpflegungsstände bis 21 Uhr).

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.