Wasserturm-Pokal endlich beim Rüüdige Lozärner Peter Gabriel

Rund zwei Wochen ist es her, als es am 6. Januar 2008, Punkt 17 Uhr auf Radio Pilatus hiess: Der Rüüdige Lozärner 2008 heisst Peter Gabriel! Am gleichen Abend war die Pokalübergabe im Hotel Schweizerhof. Allerdings konnte Peter Gabriel den Pokal noch nicht nach Hause nehmen, denn sein Name musste erst noch eingraviert werden. Das wurde mittlerweile gemacht und der Pokal musste nur noch irgendwie zu Peter Gabriel kommen. Dazu liess sich Wahlkoordinatorin Sarah Bischof etwas Spezielles einfallen. Der nun eingravierte Pokal sollte nämlich vor der gesamten Belegschaft der Krieger AG in Ruswil übergeben werden. Dort ist Peter Gabriel Geschäftsführer und die Angestellten waren neben dem OK des Eidgenössischen Jodlerfests und seiner Familie hauptverantwortlich für die vielen Stimmen.

Am Dienstag Morgen Punkt 9 Uhr war es soweit: Peter Gabriel wusste von nichts und wollte nur für einen Kaffee und eine ausserordentliche Information schnell in den Aufenthaltsraum. Dort warteten aber rund 70 Angestellte, von Radio Pilatus Wahlkoordinatorin Sarah Bischof und Webmaster Boris Macek, ein Znüni für alle und natürlich der Pokal! "Jetzt wurde mir richtig warm ums Herz! Schön zu sehen, wie die Firma hinter dem Chef steht. Ich wusste von nichts und habe mir noch überlegt, was es sein könnte. Schön, dass ihr nach Ruswil gekommen seid", sagte Peter Gabriel zur Überraschung.

Was die Angestellten der Krieger AG über ihren Chef Peter Gabriel sagen und welche Macken er hat, hörst du am Mittwoch bei Radio Pilatus.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.