Hoher Besuch für die Radio Confetti-Wagenbaugruppe

Im stillen Kämmerlein ist das Radio Confetti-Wagenteam seit Wochen am Arbeiten - ohne zu sagen, wie der Wagen genau aussieht oder was sie vorhaben. Ein spezielles Privileg gab es diese Woche darum für die Rotseezunft Ebikon. Sie durften als Ausnahme den Wagen bereits sehen. Es ist nämlich Tradition, dass der Zunftmeister die Wagengruppen und Guuggemusige besuchen geht, die am Äbiker Umzug am Güdiszischtig mitlaufen. Und wir gehören dazu! Ja, Radio Confetti ist am Umzug in Ebikon dabei. Darum kam eine Delegation der Rotseezunft diese Woche in unserem Bastellokal vorbei. Allen voran der Zunftmeister 2009 Beat Helbling, gefolgt vom Weibel-Paar Alois und Rita Camenzind und Pressechef Toni Ruckli.

Sie bestaunten erst den Wagen. "Da müsst ihr aber noch etwas Gas geben", meinten die Äbiker Zünftler. Dann gings ans Eingemachte - äh an die kalte Platte, deren Brot der Zunftmeister höchstpersönlich gebacken hat. Kein Wunder, er ist von Beruf Bäcker! Während sich die Wagenbaugruppe ans Essen und Trinken machte, meinte Andyamo-Reporterin Sarah Bischof, der Zunftmeister müsse natürlich schon noch erst beim Wagenbau helfen. So griff Beat Helbling kurzerhand zum Malpinsel und strich eine Säule weiss. Und dann wurde wirklich angestossen! "Wir freuen uns riesig, dass Radio Confetti in Ebikon dabei ist", sagte Beat Helbling vor versammelter Wagenbau-Crew. Wir freuen uns auch - erst müssen wir aber noch fertig bauen!

Stimmen vom Besuch der Rotseezunft Ebikon bei der Wagenbau-Gruppe von Radio Confetti gibts am Donnerstag bei Radio Pilatus.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.