Bevölkerung hat Bedenken wegen FCL-Gastspiel

Die Emmer Bevölkerung hat wegen des Gastspiels des FC Luzern Bedenken. Dies wurde gestern Abend an einer Informations-veranstaltung klar. Die Bevölkerung wurde im Gersag über Investitionen, bauliche Anpassungen sowie Sicherheitsvorkehrungen informiert. Rund 150 Personen kamen zum Anlass. Sorge bereiteten v.a. die rund 35 Meter hohen Beleuchtungsmasten, die gebaut werden. FCL-Präsident Walter Stierli zeigte sich deshalb kompromissbereit: Man woll prüfen, ob man die Masten weniger hoch bauen könne.

Auch das Thema Sicherheit lag den Besuchern am Herzen. Der Luzerner Polizeikommandant gab dabei bekannt, dass man die Extrazüge der Gästefans über Rothenburg nach Emmen transportieren möchte. Dies sei aus Sicherheitsgründen die beste Variante. Der Rothenburger Gemeinderat sei einverstanden.

Der FCL spielt ab Sommer für rund anderthalb Jahre die Heimspiele im Gersag Stadion in Emmen. Dies weil auf der Luzerner Allmend demnächst die Bauarbeiten für die neue Sportarena starten.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.