1. Luzerner Fest zieht über 100'000 Besucher an

In der Stadt Luzern haben deutlich über 100'000 Menschen das 1. Luzerner Fest besucht. Laut der Stadtpolizei Luzern kam es zu keinen Verkehrsproblemen, obwohl die Seebrücke gesperrt war. Auffallend seien jedoch die vielen mehr oder weniger betrunkenen Personen zwischen 17 und 30 Jahren gewesen. Zudem sei eine Häufung von Gewaltdelikten festzustellen, heisst es in einer Mitteilung. Andreas Härry vom Fest-OK zog derweil eine positive Bilanz: Es sei ein Fest der Superlative gewesen. Auch das Wetter habe mitgespielt - dies habe einen Rekordaufmarsch an Besuchern zu Folge gehabt.

Der Luzerner Fest schüttet aus dem Reingewinn 98'500 Franken zu Gunsten wohltätiger Zwecke aus. Der dafür massgeblich verantwortliche Herz-Rondellverkauf lag, gemäss einer Mitteilung, über den Erwartungen und über den Zahlen vergangener Altstadtfeste. Genauere Zahlen werden aber erst in ein paar Tagen bekannt gegeben.

Vielfältiges Programm auf der Radio Pilatus Bühne

Die Konzerte auf der Radio Pilatus Bühne vor dem Hotel Schweizerhof lockten tausende Fans an. Zeitweise gab es kein Durchkommen mehr auf dem Schweizerhofquai. Allen voran Bligg brachte die Zuschauermenge zum Hüpfen. Und auch Marc Sway und später Seven sorgten für eine hervorragende Stimmung vor dem Hotel Schweizerhof. Von mittags um 12 Uhr bis morgens um 2 Uhr sorgte Radio Pilatus für beste Unterhaltung. Neben den drei Headlinern traten auch Myron, Patrick Jonsson, Vivian, Rickenbacher, Caroline Chevin und Frölein da Capo auf der Pilatus-Bühne auf. Und zum Schluss sorgte Radio Pilatus DJ Maik Wisler für einen lauten Ausklang.

Weitere Fotos in der Bildergalerie

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.