3 Spielsperren für Veskovac - FCL rekurriert nicht

Der FCL-Verteidiger Dusan Veskovac ist für seine Tätlichkeit gegen Gürkan Sermeter für 3 Spiele gesperrt worden. Dies bestätigte der FC Luzern auf Anfrage von Radio Pilatus. Im Spiel gegen Bellinzona wurde Veskovac des Feldes verwiesen, nachdem sich der Linienrichter beim Schiedsrichter gemeldet hatte. Veskovac selber beteuerte seine Unschuld, Bellinzona-Spieler Sermeter sagte nach dem Spiel, dass Veskovac ihm mit dem Finger ins Auge gefasst haben soll. Der FC Luzern legt gegen die drei Spielsperren keinen Rekurs ein.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.