Gegner der Abzockerinitiative lancieren Wahlkampagne

Vor sechseinhalb Jahren wurde die Initiative gegen die Abzockerei lanciert, um übertriebene Gehälter in den Chefetagen börsenkotierter Schweizer Unternehmen zu verhindern. Die Initiative und ein direkter Gegenvorschlag dazu kommen am 3.März vors Volk. Nun haben die Gegner der Abzocker-Initiative ihren Abstimmungskampf lanciert. Das Nein-Komitee besteht hauptsächlich aus FDP, CVP, GLP und BDP. Sie preisen den indirekten Gegenvorschlag als besseres und wirksameres Mittel gegen Abzocker. Exszessive Löhne würden auch mit dem Gegenvorschlag verhindert, dies aber wirtschaftsverträglich, heisst es den Reihen der Initiativgegner. Die Freiheit der Unternehmer würde mit einem Ja zur Abzockerinitiative zu stark eingeschränkt.

Kommentieren

comments powered by Disqus