FCL dank 2

Der FC Luzern hat den Cup-Viertelfinal erreicht. Er gewinnt beim FC Töss aus der 2.Liga Interregional mit 2:1. Vor 3400 Zuschauern hatte Mutlu die Unterklassigen in Führung gebracht. Frimpong und Ianu konnten das Ergebnis noch vor der Halbzeit korrigieren. Der rekonvaleszente FCL-Verteidiger Christof Lambert attestierte dem unterklassigen Gegner eine "sehr gute Leistung". Dieser habe sich hervorragend auf den FCL eingestellt. Der FCL vergab im Verlauf der zweiten Halbzeit allerdings eine ganze Reihe bester Tormöglichkeiten. Beim FC Luzern war Regisseur Hakan Yakin schon nach einer Viertelstunde wegen einer Muskelverletzung ausgeschieden und durch Ianu ersetzt worden.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.