Schwimmunterricht soll obligatorisch werden

Landgemeinden finden das illusorisch

<p>Schwimmunterricht soll obligatorisch werden. Symbolbild</p>

Ab 2017 sollen alle Schulen obligatorisch Schwimmunterricht anbieten müssen. Das schreibt das Luzerner Bildungsdepartement in seinen Erläuterungen zum Lehrplan 21, wie die Neue Luzerner Zeitung berichtet. Für viele Luzerner Landgemeinden sei das illusorisch, unter anderem gebe es zu wenig Schwimmbäder. Der Lehrplan 21 ist derzeit in der Vernehmlassung.

Auch in der Stadt Luzern gibt es immer weniger Hallenbäder.

.

Kommentieren

comments powered by Disqus