59-jähriger Töff-Fahrer in Arth tödlich verunfallt

Der Fahrer wich einem Velofahrer aus

Der Töff-Fahrer wich einem Velofahrer aus und verlor die Kontrolle.

Am Sonntagnachmittag ist ein Töff-Fahrer in Arth im Kanton Schwyz tödlich verunfallt. Der 59-jährige Fahrer wich einem Velofahrer aus, verlor die Kontrolle und stürzte. 

Am Sonntag erlitt ein Töff-Fahrer bei einem Sturz auf der Luzernerstrasse in Arth tödliche Verletzungen. Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilt, war der 59-Jährige um 12.45 Uhr in Richtung Arth unterwegs. Als ein 55-jähriger Fahrradfahrer von links auf die Strasse fuhr, verlor der Motorradfahrer die Beherrschung über sein Fahrzeug und stürzte. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Der Fahrradfahrer blieb unverletzt.

Aufgrund des Unfalls musste die Luzernerstrasse zwischen Arth und Immensee bis um 17.30 Uhr ge-sperrt werden. Hierfür wurde die Feuerwehr der Gemeinde Arth aufgeboten. Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen auch der Rettungsdienst und ein Rettungshelikopter im Einsatz.

Kommentieren

comments powered by Disqus