Zwei Unfälle auf schneebedeckten Strassen in Uri

Ein Verletzer bei zwei Verkehrsunfällen

Kantonspolizei Uri

Bei zwei Unfällen am Mittwochabend und am frühen Donnerstagmorgen auf schneebedeckten Strassen in Silenen und Andermatt ist eine Person leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 80'000 Franken.

Der erste Unfall ereignete sich am Mittwoch kurz vor 20 Uhr auf der Gotthardstrasse von Andermatt in Richtung Göschenen. Der Lenker kam auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte in der Folge mit der Leitplanke, wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Es entstand Sachschaden von rund 45'000 Franken.

Am Donnerstagmorgen kurz nach 4 Uhr fuhr ein Mann auf der Bristenstrasse in der Gemeinde Silenen talwärts. Auf der Höhe Chappelmatte verlor er auf der schneebedeckten Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug, touchierte einen Randstein und kollidierte mit einem Zaun. Dabei drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad.

Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu, die Ambulanz fuhr ihn ins Spital. Der Sachschaden beträgt rund 35'000 Franken.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus